DIÖZESE

www.bz-bx.net


Das Sonntagsevangelium in einem Gedanken

"Seid also wachsam!

Denn ihr wisst nicht, an welchem Tag der Herr kommt."
Mt 24,42

Für den 1. Adventsonntag ist jedes Jahr ein Evangelium vorgesehen, das vom Kommen Jesu am Ende der Welt erzählt. Die Botschaft verunsichert jedes Jahr.

Das Kommen Jesu vor 2000 Jahren:
Es ist wichtig, diese Ereignisse immer wieder zu hören.

Das Kommen Jesu täglich:
Es ist hilfreich, wachsam zu sein für Jesu Gegenwart.

Das Kommen Jesu am Ende der Welt:
Es ist erlösend, dass nicht irgendetwas kommt, sondern jemand und das ist Jesus Christus.

Aus dem Newsletter "Bibelnetz" der Diözese Innsbruck

+ + +

50 Jahre Pfarrgemeinderat: Am 3. Dezember 1972 wurde in den Pfarreien der Diözese Bozen-Brixen zum ersten Mal der Pfarrgemeinderat gewählt. Erstmals konnten Laien, Frauen und Männer, im Pfarrgemeinderat das Leben der eigenen Pfarrei mitgestalten. Bischof Joseph Gargitter setzte diesen Schritt im Zuge der Umsetzung des Zweiten Vatikanischen Konzils und der damaligen Diözesansynode (1970-73). 50 reich gefüllte und bewegte Jahre sind seitdem vergangen.Die Diözese Bozen-Brixen würdigt den Einsatz der Pfarrgemeinderäte mit einem Festakt am 3. Dezember 2022 in der Cusanus-Aklademie. Darüber hinaus sind alle Pfarreien eingeladen, am 4. Dezember 2022 das "Geburtstagskind Pfarrgemeinderat" hochleben zu lassen und und für den Wert und die Bedeutung der Pfarrgemeinderäte zu sensibilisieren.

+ + + 

Neue Initiative: Stern basteln und füreinander beten: Beziehungen knüpfen und verletzliche Menschen stärken: das ist das Ziel der neuen Initiative "Gott ist nahe: ein Stern für ich" für die Adventszeit. Mit einer kleinen Aufmerksamkeit - einem selbst gebastelten Stern - und einem Gebet füreinander soll vor Ort Nähe sichtbar und gelebt werden. Die Aktion wird von der Diözese und sieben weiteren Projektpartnern getragen.

+ + + 

Tag der Hauskirche am 27. November: Am ersten Adventsonntag (27. November) läuten um 19 Uhr die Glocken zur Feier des Hausgottesdienstes. Das Liturgiereferat am Seelsorgeamt hat für Hausgemeinschaften, die am Tag der Hauskirche miteinander beten, eine Gebetsvorlage erstellt. Sie trägt den Titel "Da leuchtet ein Stern. Ein Licht für unseren Weg". Die Sterne sind ein Zeichen dafür, dass Gott Licht in unser Leben bringt und dass wir Menschen einander Licht sein können.

+ + + 

Gegen Gewalt an Frauen:  Der heutige 25. November ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen. "Das Thema Gewalt gegen Frauen ist leider nach wie vor an der Tagesordnung, wie wir immer wieder schmerzhaft feststellen", sagt Johanna Brunner, Leiterin des diözesanen Amtes für Ehe und Familie. Brunner lädt alle und vor allem die Pfarrgemeinden und kirchlichen Verbände dazu ein, die unterschiedlichen Initiativen vor Ort mitzutragen sowie die Notrufnummern und Hilfemöglichkeiten für Frauen in Gewaltsituationen bekannt zu machen.

+ + +

Pastoralrat: Neue Amtsperiode, neue Leitung:  Die neue Amtsperiode des Pastoralrates der Diözese Bozen-Brixen 2022-2027 hat offiziell begonnen. Genau wie die anderen Räte ist auch dieses Beratungsgremium "Ausdruck der Synodalität der Kirche", sagte Bischof Ivo Muser zu Beginn der konstituierenden Sitzung am 12. November 2022. Geleitet wird der Pastoralrat in dieser Amtsperiode von Marina Bruccoleri und Günther Beghella als Moderatoren. Inhaltlich geht es dem Gremium in den kommenden Jahren um eine offene und gut vernetzte Kirche auf allen Ebenen.

+ + + 

Termine der kommenden Wochen

1. Dezember

Vorstellung des Liedkommentars zum Gotteslob-Eigenteil

3. Dezember
Festakt "50 Jahre Pfarrgemeinderat" in der Diözese Bozen-Brixen

24. Dezember
Christmette mit Bischof Muser im Brixner Dom

25. Dezember
Weihnachts-Festgottesdienst mit Bischof Ivo Muser im Bozner Dom

26. Dezember
25 Jahre Ständiges Diakonat - Gottesdienst und Diakonweihe

7. Jänner 2023
Sternsingertreffen im Bozner Dom